<img src="https://secure.leadforensics.com/133892.png" alt="" style="display:none;">

Angesichts der ständig wachsenden Erwartungen an geschäftsübergreifende Kundenerlebnisse kann es schwierig sein, das Geschäft zu rationalisieren und Großhandels- und Vertriebsunternehmen zu führen.

Infor M3 für Großhandel & Distribution ist eine vollständig integrierte Business-Lösung, die ihnen eine effiziente Verwaltung aller Prozesse vom Inventar bis zum Verkauf und zur Lieferung sicherstellt. Dies führt zur Kostensenkung und einer höheren Kundenzufriedenheit.

Unsere Lösungen umfassen Distribution Process Management, Supply Chain Management (SCM), Einzelhandel, E-Commerce und Backoffice-Operationen. Der Fokus der Lösungen liegt auf der Bereitstellung hervorragender Kundenerlebnisse, die Großhändler und Distributoren ihren Kunden bieten können.

Moderne ERP-Systeme helfen Unternehmen auf der ganzen Welt dabei, ihre Abläufe zu revolutionieren. Distributoren aller Größenordnungen setzen Technologie ein, die darauf ausgelegt ist, Geschäftsprozesse in integrierter Form und auf Echtzeitbasis besser zu verwalten.

Technologisch fortschrittliche ERP-Systeme sind eine Investition in den Betrieb, die Effizienz, Intelligenz und Produktivität Ihres Unternehmens. Jedes Merkmal eines modernen ERP-Systems knüpft an diese Verbesserungen an, die es den Unternehmen ermöglichen, produktiver und wettbewerbsfähiger zu werden und besser aufgestellt zu sein, um die Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen.

ERP-Systeme von heute könnte man treffender als digitale Betriebsplattformen (DOP) bezeichnen: Sie sind nicht nur agil, basieren auf künstlicher Intelligenz (KI) und Erfahrung, sondern spielen auch eine entscheidende Rolle für Cloud-gestützte digitale Betriebsabläufe.

Technologische Fortschritte haben das verändert, was ein Softwaresystem für Ihr Unternehmen bewältigen kann. Moderne ERP-Systeme bieten einen Live-Einblick in das, was heute und in den kommenden Monaten und Jahren geschieht und wie es sich auf Ihr Unternehmen auswirkt. So können Sie sich auf die Zukunft statt auf die Vergangenheit konzentrieren.*

Falsche Vorstellungen bremsen Modernisierung

Es gibt eine Reihe von falschen Vorstellungen, durch die Distributoren vor Modernisierungsmaßnahmen und der Verlagerung ihres ERP-Systems in die Cloud zurückschrecken. Dazu gehört die Auffassung, die Cloud wäre nicht sicher, teurer und anfälliger für Ausfälle, und dass es bei Cloud-basierten ERP-Systemen nur ein „Einheitsmodell“ gäbe.
Unternehmensverantwortliche fürchten ferner, dass die Implementierung eines ERP-Systems zu erheblichen Unterbrechungen des Geschäftsbetriebs führt. Für das Unternehmen bestünde dabei die Gefahr, den Fokus zu verlieren – im schlimmsten Fall würden sogar erfolgskritische Geschäftsprozesse beschädigt.

In dieser schnelllebigen und zunehmend wettbewerbs- orientierten Geschäftswelt sind Distributoren auf lückenlose, unternehmensweite Transparenz und die Fähigkeit zur Zusammenarbeit zwischen allen Geschäftsbereichen angewiesen. Sie brauchen Agilität und Flexibilität, um auf Marktveränderungen zeitnah zu reagieren, Wachstum voranzutreiben und neue Chancen auszuschöpfen - idealerweise vor der Konkurrenz. Die Funktionspalette alter Systeme mag in früheren Epochen gut genug gewesen sein. An den modernen, sich ständig ändernden Anforderungen kann sie nur scheitern. Die Art und Weise, Geschäfte zu tätigen, ist datengesteuert, und Sie benötigen die richtigen Tools, um auf diese Daten zuzugreifen, sie gemeinsam zu nutzen und zu verwerten. So können Sie Geschäftsentscheidungen treffen, durch die Sie nicht nur überleben, sondern Ihr Unternehmen auf Wachstumskurs halten.

Modernes ERP eröffnet bahnbrechende Vorteile

  Hohe Anwenderakzeptanz

Wenn Ihre Mitarbeiter das ERP-System nicht nutzen können, ist es um die Investitionsrendite schlecht bestellt. Aktualisierte Systeme sind benutzerfreundlicher. Dadurch fällt es den Mitarbeitern leichter, Daten aufzuspüren und in Entscheidungsprozesse einzubinden.

  Optimierte Geschäftsentscheidungen

Unternehmensanalytik schafft die Voraussetzungen, um Daten über Geschäftssilos hinweg zu verknüpfen und Gesamtergebnisse und KPIs funktional aufzuschlüsseln. Moderne ERP-Systeme können „analyseorientiertes Denken“ im Unternehmen stärken. Das fördert die datengestützte Entscheidungsfindung und die betriebliche Effizienz. Durch die Ausrichtung der Unternehmens-KPIs an den Abteilungszielen erhalten Teams und jeder einzelne Mitarbeiter außerdem ein klareres Bild davon, wie sich ihre Prioritäten auf die Gesamtleistung des Unternehmens auswirken. Der ROI ist immer der zentrale Maßstab für geschäftliche Entscheidungsträger. Moderne ERP-Systeme helfen Teams dabei, durch Geschäftsanalysen, Szenario Planung und Wirtschaftlichkeitsrechnungen eine klare Kommunikation mit der Geschäftsführung zu führen. Wenn nachvollziehbar ist, was hinter den laufenden Finanzergebnissen steckt, und Instrumente für die Modellierung künftiger Ergebnisse zur Verfügung stehen, wirkt sich das auf die Entscheidungssicherheit der Teams aus. Überdies können die Führungskräfte ihre Mitarbeiter besser unterstützen, wenn sie wissen, dass Unternehmensressourcen intelligent investiert werden.

  Arbeitskräfte gewinnen und binden

Eine ganze Schar von Mitarbeitern, die in vielen Jahren „undokumentiertes Wissen“ und Erfahrung im Distributionswesen aufgebaut haben, nähert sich dem Rentenalter. Das stellt die Distributionsbranche vor gewaltige Herausforderungen—zumal die jüngere Arbeitnehmergeneration den Sektor bei der Karrierewahl eher vernachlässigt. Ohne diese Ressourcen kann Ihr Unternehmen jedoch nicht existieren. Sie brauchen eine benutzerfreundliche Technologie, die dieser neuen Generation von „Digital Natives“ und ihrer Arbeitsweise entgegenkommt. Das bedeutet Anwendungen mit einem „Look & Feel“, wie sie es aus ihrem persönlichen Alltag kennen, und die für sofortigen Datenzugang und für Zusammenarbeit ausgelegt sind. Für viele Distributionsbetriebe sind moderne ERP-Systeme ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal, wenn es darum geht, diese Generation von Arbeitnehmern anzusprechen.

  Schaffen durch innovative Serviceleistungen

Distributoren werden nicht mehr danach beurteilt, welchen Bestand sie lagernd haben. Im digitalen Zeitalter kommt es darauf an, dass sie sich als innovative Partner bewähren. Mit einem modernen ERP-System können Distributoren Mehrwert schaffen und Kunden besser bedienen, indem sie Serviceleistungen wie Kitting und Montage, distributor-managed Lager, Mietservice und vieles mehr anbieten.

  Geschäftssilos aufbrechen für optimierte Zusammenarbeit

Durch die Ausdehnung der ERP-Fähigkeiten auf alle Betriebsabläufe mit einer modernen Plattform können Distributoren die Zusammenarbeit über funktionale Bereiche hinweg verstärken. Das optimiert die Arbeitsabläufe und sorgt für mehr Produktivität.
Je besser die Kommunikation verläuft und je mehr funktionsübergreifende Daten bereitstehen, desto eher sind die Teams in der Lage, Zykluszeiten kurz zu halten und noch genauer zu arbeiten. Native Social-Tools in ERP-Systemen ermöglichen den Austausch reichhaltiger Informationen über Regionen und Zeitzonen hinweg. Dabei werden die verschiedensten Endgeräte unterstützt, so dass ein zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten möglich wird.

Moderne ERP-Systeme erfüllen „Outside-in“-Anforderungen für den Informationsaustausch mit Lieferanten und Kunden. Durch die vernetzte Unterstützung von Prozessen sind Distributoren imstande, den höchstmöglichen Füllgrad für Kunden zu erzielen, Mehrwertdienste anzubieten, die Kunden bei geschäftlichen Problemen weiterhelfen, und die allgemeine Geschäftsflexibilität zu verbessern. Analysen für kontext- bezogene Entscheidungen können Daten von Drittanbietern einbeziehen—von Lagerbeständen über Vorlaufzeiten bis hin zu Nachfrageprognosen. Das bringt Verbesserungen für Planung, Terminierung sowie Kosten- und Risikomanagement.

  Bessere Ergebnisse bei zentralen Leistungskennzahlen

Distributoren, die die neuesten ERP-Versionen einsetzen, registrieren bei einer Reihe von Kennzahlen deutlich positive Trends. Das gilt etwa für die Lieferrückstände, die Genauigkeit in der Lagerhaltung, die Reaktionszeiten oder Betriebskostensenkungen. Diese Leistungssteigerungen haben unmittelbare Auswirkungen auf das Betriebsergebnis und verbessern das Kundenerlebnis.

Was spricht für das moderne Cloud ERP-System Infor M3?

Branchenspezifische Fähigkeiten

  • 90 % der branchenspezifischen Fähigkeiten sind eingebaut/konfigurierbar
  • Vorkonfigurierte Workflows, Inhalte, Integrationen und Analysen werden mit Best Practices aus der Branche entwickelt
  • Kontinuierliche Cloud-Upgrades liefern neue branchenspezifische Funktionen mit der Möglichkeit, diese bei Bedarf zuzuschalten
  • Hochgradige Anpassung reduziert Kosten, minimiert Risiken und bietet zukünftige Flexibilität

Cloud und Technologie-Ökosystem

  • Mandantenfähige Cloud-Plattform für Integration, Workflows, kontextbezogene BI, Erweiterbarkeit, IoT und KI
  • Standardbasierte Middleware für die API-Integration zwischen Infor Anwendungen, Anwendungen von Drittanbietern und IoT
  • Daten- und Analysedienste für kontextbezogene und unternehmensweite Erkenntnisse
  • Globale Cloud-Infrastruktur mit Amazon Web Services (AWS) für Agilität, Skalierbarkeit und Sicherheit

Flexible Implementierung

  • Implementation Accelerators (IA) und Best Practices beschleunigen die Amortisation
  • 90 % der Kernprozesse sind eingebaut, so dass sich Unternehmen auf die Entwicklung ihrer differenzierenden, einzigartigen Prozesse konzentrieren können
  • Skalierbarkeit für Zusatzkapazitäten und -fähigkeiten bei sich entwickelnden Bedürfnissen

Neue Technologien nutzen:

Analytik, Mobilität, Cloud, künstliche Intelligenz und das Internet der Dinge (IoT): Sie alle werden in der modernen Distributionsumgebung zu unverzichtbaren Bestandteilen. Und die Unternehmen feilen fortwährend an der Handhabung dieser Technologien. Mit Hilfe von IoT können Distributoren beispielsweise die Lagerbestände an Kundenstandorten überwachen, Nachschubdienste automatisieren und wertvolle Erkenntnisse aus Produktnutzungsmustern gewinnen. Veraltete ERP-Systeme können solche Innovationen nicht mittragen.

Nachhaltiges Wachstum mit modernem ERP

Die Distributionsbranche ist im Wandel. Neue Geschäftsmodelle, Produkte, Standorte und rechtliche Rahmenbedingungen müssen unterstützt werden. Die alte Technologie birgt das Risiko, dass sie im neuen Umfeld ihren Dienst versagt. Moderne ERP-Softwareanbieter ergänzen ihre Lösungen laufend durch neue, oft branchenspezifische Best Practices, die die Wettbewerbsfähigkeit aufrechterhalten. Sie sichern sich die Flexibilität, das Wachstum nachhaltig voranzutreiben, auch wenn Ihr Unternehmen im Laufe der Jahre weitere Veränderungen vollzieht.

 

* Diese Information enthält Auszüge aus dem INFOR Executive Brief „Revolutionize-distribution-operations-with-a-modern-ERP-system“, dass uns hierfür freundlicherweise von Infor zur Verfügung gestellt wurde.

 

 

Columbus bietet das Fachwissen und die Ressourcen, mit denen Sie die digitale Transformation planen, umsetzen und dauerhafte Ergebnisse erzielen können. Columbus hilft nationalen und internationalen Unternehmen seit mehr als 30 Jahren ihre Ziele für Wachstum und Wettbewerbsfähigkeit zu erreichen. Ihr Unternehmenserfolg steht dabei im Mittelpunkt unseres Handelns - die Bereitstellung der richtigen Lösungen für Ihren Erfolg.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Lesen Sie wie Toyota damit arbeitet.

HOLGER KUEPPER

HOLGER KUEPPER

ERP-Experte

Möchten Sie mehr wissen?

right-arrow share search phone phone-filled menu filter envelope envelope-filled close checkmark caret-down arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down