<img src="https://secure.leadforensics.com/133892.png" alt="" style="display:none;">

"2021 war für Columbus ein Jahr der Transformation, in dem wir wichtige Meilensteine erreicht und gleichzeitig ein organisches Umsatzwachstum von 5% erzielt haben. Es war das erste Jahr der Focus23-Strategie, in dem wir wichtige Veränderungen im Betrieb eingeleitet haben, um das Geschäft zu fokussieren, zu vereinfachen und die betriebliche Effizienz zu steigern, um eine Position als vertrauenswürdiger digitaler Berater einzunehmen", sagt Ib Kunøe, Vorsitzender des Vorstands.

Leistungsmerkmale für 2021

  • Die Columbus-Gruppe erzielte einen Umsatz von DKK 1.482 Mio., was einem Wachstum von 5% entspricht, das hauptsächlich auf folgende Faktoren zurückzuführen ist:
  • Top-Line-Wachstum in den meisten Geschäftsbereichen, wobei Digital Commerce, Data & Analytics und Customer Experience & Engagement zweistellige Wachstumszahlen lieferten
  • Columbus Norwegen mit einem Umsatzwachstum von 47%
  • Der Dienstleistungsumsatz stieg um 7% auf DKK 1.267 Mio.
  • Das ausgewiesene EBITDA wuchs um 8% auf 109 Mio. DKK, was einer EBITDA-Marge von 7,4% entspricht, hauptsächlich getrieben durch:
  • Starke Entwicklung in Norwegen
  • Verbesserung des fortgeführten Geschäfts in den USA
  • Der Produktumsatz sank um 3,9% auf DKK 215 Mio.
  • Die wiederkehrenden Einnahmen verbesserten sich um 12,2% auf DKK 319 Mio. und machten 22% der Gesamteinnahmen aus
  • Das Jahresergebnis nach Steuern stieg auf DKK 61 Mio., was einem Zuwachs von 158% entspricht.
  • Der Cashflow aus fortgeführten Geschäftsbereichen war mit DKK 109 Mio. negativ. Der Hauptgrund für diesen Rückgang ist die Rückzahlung von Bankkrediten in Höhe von DKK 100 Mio.
  • Das Eigenkapital erhöhte sich seit dem 31. Dezember 2020 um DKK 29 Mio., vor allem aufgrund des positiven Nettoergebnisses. Mit einem Eigenkapital von insgesamt DKK 741 Mio. hat Columbus eine Solvabilität von 58% (2020: 43%).

Wichtige strategische Meilensteine im Jahr 2021

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir im Jahr 2021 wichtige strategische Meilensteine erreicht haben:

  • Der neue CEO und Präsident von Columbus, Søren Krogh Knudsen, ist seit Juni 2021 bei Columbus
  • Veräußerung von To-Increase und der Microsoft Dynamics US SMB Business Unit von Columbus
  • Abschluss eines umfassenden strategischen Beschleunigungsprogramms
  • Implementierung eines neuen globalen, kundenorientierten Betriebsmodells
  • Einführung einer neuen globalen ERP-Plattform
  • Einführung gemeinsamer Unternehmenswerte

Rückzug aus dem russischen Markt

Da ein Teil des Columbus-Geschäfts in Russland und der Ukraine angesiedelt ist, ist Columbus von dem Einmarsch Russlands in den souveränen Staat Ukraine betroffen.

Columbus hat mit Wirkung vom 3. März neue Verkäufe und Einstellungen in Russland gestoppt, bedient aber weiterhin bestehende Verträge. Columbus wird alle gegenwärtigen und zukünftigen Sanktionen respektieren.

Columbus prüft derzeit verschiedene Optionen für den Rückzug aus dem russischen Markt.

Ausblick für 2022

2022 wird das erste Jahr sein, in dem Columbus in der neuen globalen Organisationsstruktur mit globalen Business Lines und lokalen Market Units operiert. Die neue Struktur bildet die Grundlage für die Straffung der Abläufe, um die Effizienz und Rentabilität zu verbessern.

Basierend auf der finanziellen Leistung im Jahr 2021, dem aktuellen Auftragsbestand und der Pipeline-Vorhersage lautet unsere Prognose für das Gesamtjahr 2022 wie folgt:

  • Der Umsatz wird voraussichtlich zwischen DKK 1.525 Mio. und 1.625 Mio. liegen, was einem organischen Wachstum von 8% bis 15% entspricht (ohne Russland).
  • Das EBITDA wird voraussichtlich zwischen DKK 120 Mio. und 145 Mio. liegen, was einer Marge von 7,4% bis 9,5% entspricht.

Diskutieren Sie diesen Beitrag

Recommended posts

right-arrow share search phone phone-filled menu filter envelope envelope-filled close checkmark caret-down arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down