<img src="https://secure.leadforensics.com/133892.png" alt="" style="display:none;">

Columbus kündigt die Einführung eines neuen Integrations-Konnektors zwischen dem ERP-System Infor M3 Cloud Edition und der Medius Ausgaben-Management - und Kreditorenbuchhaltungs-Lösung an. Der Konnektor ermöglicht einen reibungslosen Übergang für Kunden, die von On-Premise in die Cloud wechseln.

Vor zwei Jahren begannen Columbus und Medius mit der Entwicklung eines Integrations-Konnektors, um einen reibungslosen Übergang von M3 On-Premise zu M3 Cloud zu ermöglichen. Schon damals war klar, dass es eine große Nachfrage nach einer solchen Lösung geben würde und dass sie für M3-Kunden, die in die Cloud wechseln, ein Gewinn sein würde. Und das Timing war genau richtig:

Als zuverlässige digitale Berater müssen wir den zukünftigen Herausforderungen immer voraus sein und sie für unsere Kunden lösen. In diesem Fall ist die Integration von zwei Cloud-basierten Lösungen mit ständigen Updates sehr aufwändig und kann eine Herausforderung sein - eine Herausforderung, bei der wir unsere Kunden unterstützen wollen", sagt Ole Fritze, Chief Operating Officer bei Columbus;

der Integrations-Konnektor bietet den Kunden die Möglichkeit, die beste Lösung für die Automatisierung ihrer Kreditorenbuchhaltung in der Cloud zu wählen“.
Ole FritzeFoto: Ole Fritze, Chief Operating Officer bei Columbus.

Ulf Schnürer, VP Partner bei Medius AP Automation, erläutert die erfolgreiche Partnerschaft mit Columbus:

Die Medius und M3 Suites arbeiten schon seit langem sehr gut zusammen. Sie sind bis heute bei mehr als 160 internationalen M3/Medius-Kunden implementiert, davon betreiben, dank des Konnektors, bereits mehr als 20 Medius-Kunden effiziente Geschäftsabläufe auf der M3 Cloud Edition“

Columbus unterstützt M3 On-Premise-Kunden auf ihrem Weg in die Cloud, ab jetzt auch mit der Automatisierung der Kreditorenbuchhaltung von Medius. Das Angebot wird bald alle Medius Ausgaben-Management-Anwendungen umfassen, einschließlich Finanzierung, Beschaffung, Vertrags- und Lieferantenmanagement.

Der Integrations-Konnektor ermöglicht es M3-Kunden, ihre Abläufe in einer mandantenfähigen Cloud-Umgebung zu optimieren und zu rationalisieren. Aus unserer Sicht haben wir mit der Einführung der Medius-Verbindung in die M3 Cloud Edition ein neues Produkt auf den Markt gebracht“, fügt Ole Fritze hinzu.

Diskutieren Sie diesen Beitrag

Recommended posts

Eine Ausrichtung auf die Strategie und eine deutliche Expansion des Territoriums waren zentrale Diskussionspunkte, als Joerg Jung, Infor EVP und General Manager für EMEA und Asien-Pazifik/Japan, und Søren Krogh Knudsen, CEO von Columbus, in Kopenhagen zusammentrafen.
Novacura Flow war innerhalb von zwei Monaten nach dem Kauf in Betrieb.
Elektroskandia war auf der Suche nach einem modernen, flexiblen und mobilen Geschäftssystem, um Logistik, Wirtschaft und Geschäftsprozesse zu unterstützen. Jetzt tauscht der Konzern seine alten ERP-Systeme gegen Infor CloudSuite Distribution Enterprise mit Columbus als Lieferanten aus.
Mit dem Ziel, ihre Geschäftsprozesse weltweit mit den neuesten digitalen Technologien zu standardisieren und zu rationalisieren, hat BioMar, ein führender Hersteller von Futtermitteln für die nachhaltige Aquakultur, Columbus als strategischen Partner für die Neuimplementierung seines ERP-Systems Infor CloudSuite Food & Beverage in der Cloud gewählt. Die Lösung wird bis 2023 über 550 M3-Benutzer in 13 Ländern in die Lage versetzen, mit einer zukunftssicheren digitalen Plattform effizienter zu arbeiten.
Norsk Kylling wird die weltweit beste Wertschöpfungskette für Lebensmittel schaffen. Columbus liefert das ERP-System, mit dem der Hühnerproduzent erfolgreich sein kann.