<img src="https://secure.leadforensics.com/133892.png" alt="" style="display:none;">

"Es war ein zweites Quartal, das sich auf die Umsetzung unserer Strategie und die Stärkung der Organisation konzentrierte, während wir gleichzeitig an der Steigerung der Effizienz in unserem Geschäft arbeiteten. Wir sehen weiterhin gute Wachstumschancen in den meisten Geschäftsbereichen und geografischen Märkten, weshalb wir an unseren Erwartungen für 2022 festhalten. Der angespannte Arbeitsmarkt und die Inflation haben dazu geführt, dass wir Preis- und Kosteninitiativen eingeleitet haben, um die EBITDA-Marge wieder auf ein zufriedenstellendes Niveau zu bringen", so CEO & Präsident Søren Krogh Knudsen.

Hohe Aktivität im gesamten Unternehmen in Q2

Der Umsatz stieg im zweiten Quartal um 4 % auf 390 Mio. DKK im Vergleich zu 374 Mio. DKK im zweiten Quartal 2021. Der Umsatz in den ersten sechs Monaten betrug 783 Mio. DKK, was einem Wachstum von 6 % entspricht.

Im zweiten Quartal 2022 verzeichnete Columbus eine positive Entwicklung in den meisten Geschäftsbereichen, wobei insbesondere das schwedische und das norwegische Geschäft von Columbus ihre starke Dynamik mit einem Wachstum der Service-Umsätze von 9 % bzw. 6 % fortsetzten. Die strategischen Geschäftsbereiche Data & Analytics, Customer Experience und Digital Commerce wuchsen um 29%, 75% bzw. 13%.

Die Effizienz hat sich im Quartal weiter verbessert und lag in Q2 2022 bei 64%, was eine Verbesserung um 2 Prozentpunkte gegenüber den 62% in Q1 2022 und 59% in Q4 2021 bedeutet.

"Unsere Bemühungen zur Verbesserung der Effizienz beginnen zu greifen. Im zweiten Quartal 2022 lag die Effizienz bei 64 % und ist weiterhin einer unserer wichtigsten Leistungsindikatoren, die wir verbessern wollen", sagt Søren Krogh Knudsen.

Stärkung von Organisation und Führungsteam

Im Juni 2022 kündigte Columbus die Einstellung des neuen CFO Brian Iversen an, der am 1. Oktober 2022 zu uns stoßen wird. Brian Iversen bringt umfangreiche Erfahrungen aus anderen börsennotierten Unternehmen mit und hat große Erfahrung mit der Optimierung und Umwandlung von globalen Finanzoperationen. Darüber hinaus hat Columbus ab dem 1. August 2022 zwei wichtige Management-Profile aufgenommen:

  • Claes Reinholdt Kongsdam wird die Wachstumsstrategie von Columbus in Dänemark leiten und sich dabei auf die Schaffung von Mehrwert für die Kunden und die Stärkung der Marktposition in der digitalen Beratung konzentrieren.
  • Michaël Navon, der die Entwicklung und das Wachstum der digitalen und strategischen Beratung für größere Unternehmen als Business Lines Executive für den strategischen Geschäftsbereich Strategy & Change leiten wird.

Diese Verstärkung der Führungsriege wird die strategische Reise von Columbus beschleunigen, um ein vertrauenswürdiger digitaler Berater in unseren Schlüsselmärkten zu werden.

Highlights für Q2 2022

  • Umsatz steigt um 4% auf 390 Mio. DKK (Q2 2021: 374 Mio. DKK)
  • EBITDA ging um 30% auf DKK 16 Mio. zurück (Q2 2021: 24 Mio.)
  • YTD-Effizienz 64%
  • Verstärkung der Organisation und des Führungsteams
  • Investitionen in Prozess- und Systemunterstützung

Ausblick für 2022

Basierend auf der finanziellen Performance im ersten Quartal 2022, dem aktuellen Auftragsbestand und der Pipeline bleibt unsere Prognose für das Gesamtjahr 2022 unverändert.

  • Der Umsatz wird voraussichtlich zwischen DKK 1.525 Mio. und 1.625 Mio. liegen, was einem organischen Wachstum von 8 % bis 15 % entspricht.
  • Das EBITDA wird voraussichtlich im Bereich von DKK 120 Mio. bis 145 Mio. liegen, was einem Wachstum von 34 % bis 62 % entspricht.

Diskutieren Sie diesen Beitrag

Recommended posts

Am 26. April gaben Columbus Norway und Infor bekannt, dass Jernia sich für eine Zusammenarbeit entschieden hat, um ein altes Enterprise Resource Planning (ERP)-System durch Infor Cloudsuite Distribution Enterprise, eine standardisierte Branchenlösung für den Einzelhandel, zu ersetzen.
"Es war ein intensiver Jahresbeginn, der von der notwendigen Entscheidung geprägt war, unsere Aktivitäten in Russland zu beenden, aber auch ein Quartal mit guten Fortschritten in unserem verbleibenden Geschäft, das Investitionen in die Schaffung der Grundlage für weiteres Wachstum erforderte", sagt CEO & President Søren Krogh Knudsen.
„Mit zertifizierten Beratern haben wir unsere ersten Projekte mit Infor Birst gestartet. Einer von ihnen ist besonders interessant, wo Columbus der Partner für einen großen internationalen Kunden im Bereich Food & Beverage ist“, sagt Lena Ridström, Senior Vice President Columbus und Leiterin des Geschäftsbereichs Data & Analytics.
Das globale Beratungsunternehmen Columbus führt eine neue Dreijahresstrategie ein, Focus23, mit dem Ziel, das Unternehmen als den digitalen Vertrauensberater für größere Kunden zu positionieren. Ein erhöhter Kundenwert und ein vereinfachtes Betriebsmodell werden das volle Wachstumspotenzial des Unternehmens freisetzen.